next 2017

Kater- oder Aufbruchstimmung? Wenn Chancen der Digitalisierung auf gesellschaftliche Ernüchterung oder Euphorie treffen, dann könnte man laut aufstöhnen: “Digital Sucks!“

Aber so einfach wollen es sich die Macher des Digitalfestivals NEXT nicht machen und laden zum Diskurs am 20. und 21. September nach Hamburg ein. Die NEXT ist ein Urgestein der Digitalkonferenzen und hat sich über die Jahre immer wieder selbst verändert. Erst Hamburg, dann Berlin und jetzt wieder zurück an die Geburtsstätte.

Sprecher wie der Trendforscher David Mattin, der Journalist und Darknet-Experte Jamie Bartlett und die User-Experience-Designerin Ame Elliott werden Chancen und Risiken technologischer Innovationen aufzeigen. Im Kern geht es um die Auswirkungen von Technologien auf das Nutzerverhalten – und wie dies wiederum Unternehmen und die Entwicklung von Produkten verändert.

next 2016

Auch 2017 ist die NEXT Conference wieder Partner des Reeperbahn Festivals, welches zeitgleich vom 20.-23. September stattfindet. Das NEXT-Ticket bietet Zugang zum musikalischen und kulturellen Angebot von Deutschlands größtem Clubfestival. Erstmals wird auch die neue Hamburger Elbphilharmonie als Konzertlocation bespielt.

Schmidts Tivoli (next 2016)

Bewerben Sie sich für das Event, es lohnt sich, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, da ich seit der Gründung zahlreiche NEXT Konferenzen miterlebt habe. Interessierte können hier eine Ticket-Anfrage für das Invitation-Only-Event stellen. Interessierte Journalisten können hier eine Akkreditierungsanfrage stellen.

Ein ausführliches Interview mit den Machern Matthias Schrader (SinnerSchrader) und Volker Martens (Faktor 3) finden Sie im Sommerheft von NEW-D, welches in Kürze erscheint.

Viel Spaß und gute Debatten in Hamburg!